Songkran – wie feiert man das thailändische Neujahrsfest richtig?

Das thailändische Neujahrsfest ist ganz anders als man es von Zuhause kennt. Hier wird kein Feuerwerk gezündet. Sondern ein Wasserfest gefeiert. Für wenige Tage im Jahr ist das ganze Land komplett nass. Einheimische, Touristen, Kinder und Alte feiern zusammen den Begin des neuen Jahres. Songkran ist an sich das Neujahrsfest nach dem thailändischen Mondkalender. Songkran stammt von Sanskrit ab und bedeutet “Übergang”. Durch das gegenseitige Begiessen von Wasser, werden Sünden und “bad luck” weggespült.

Die Tradition besagt, dass am 12. April alle Häuser geschrubbt und geputzt werden sollen. Am Morgen des 13. April begeben sich die Familien in die Tempel. Hier werden Reis, Früchte und weitere Speisen geopfert. Am Nachmittag werden Buddah Figuren mit Wasser begossen. In Chiang Mai werden diese in einem Umzug durch die Stadt gefahren. Das gibt weiteren Gläubigen die Möglichkeit, die Buddah Figuren zu “baden”. Zudem ist es Brauch, dass man Wasser über die Handflächen von älteren Familienmitgliedern schüttet, um deren Segen für das neue Jahr zu erhalten.

Das Thailändische Neujahrsfest 3

Mittlerweile ist das thailändische Neujahrsfest extrem beliebt geworden. Nicht nur bei der thailändischen Bevölkerung, sondern auch bei Reisenden aus aller Welt. In Chiang Mai dauert Songkran über mehrere Tage an. Sucht man nach dem ultimativen Songkran Erlebnis, ist man in der Hauptstadt des Norden am besten aufgehoben. Im Sünden des Landes wir nicht ganz so exzessiv gefeiert. Das Wasserfest dauert hier nur einen Tag an. In der Regel ist das am 13. April.

Die wichtigste Regel an Songkran ist, an diesem Tage eine Reisepause einzulegen. Zum einten ist es ein aussergewöhnliches Erlebnis und einen Haufen Spass, dass man auf keinen Fall auslassen sollte. Zum anderen bleibt nichts, aber auch wirklich gar rein nichts trocken. Egal ob Jung oder Alt, jeder wird mit Wasser begossen. Das kann ärgerlich sein, wenn man von A nach B unterwegs ist und plötzlich ein nasser Koffer oder Rucksack mit sich rumschleppen muss. Also am besten schon ein, zwei Tage vorher reisen. So kann man das thailändische Neujahrsfest wirklich geniessen. Vorsicht ist auch bei der Abreise geboten. Oft sind Züge schon Wochen im Vorraus ausgebucht. Hier kannst du dein Ticket schon im Voraus buchen. Bist du auf dem Weg nach Bangkok oder Chiang Mai solltest du dich erkunden, wann die Feier am Reiseziel endet.

Auf einer kleinen Insel wie Koh Tao ist es enorm wichtig Frischwasser nicht zu vergeuden. Lade deine Wasserpistole am besten mit Meereswasser auf. Das meiste Wasser wird vom Festland nach Koh Tao verschifft, was ein langer und teuren Prozess ist. Das Wasser wird zum Kochen, Waschen und Duschen verwendet. Das Wasserfest findet auf unserer Insel hauptsächlich am Strand oder in Strandnähe statt, was das Auffüllen von Wasserpistolen und Kübel vereinfacht.

Das Thailändische Neujahrsfest 2

Jedes Jahr passieren unzählige Unfälle rund das thailändische Neujahr. Der hohe Alkoholkonsum führt zu Verletzten und sogar tödlichen Verkehrsunfällen. Lasst eure Mopeds im Hotel stehen und seid zu Fuss unterwegs. Die meisten Hotels erreicht man in wenigen Minuten. Wohnt man etwas weiter weg als dass man feiert, sollte an diesem Tag ein Taxi gerufen werden. Taxis sind auf Koh Tao im Verhältnis teuer. Zur eigenen Sicherheit ist es aber die paar hundert Baht wert.

Viel Wasser trinken. Das Feiern in der Sonne ist nicht ganz ungefährlich. Stundenlanges Tanzen, Bier und thailändischer SangsSom führen zu Überhitzung des Körpers und Dehydration. Das bekannte Glas Wasser zwischen jedem alkoholischen Getränk ist keine schlechte Idee. Zudem ist dann der Kater am nächsten Morgen um einiges eträglicher.

Das Thailändische Neujahrsfest 1

Wertsachen sollten im Hotelsafe gelassen werden. Handys nur in wasserfesten Beutel UND Dry Bags eingepackt werden. Teure Kameras lieber nicht einstecken. Kaum jemand nimmt auf euren Fotoapparat Rücksicht an Songkran und nichts bleibt trocken.
Aus Respekt zu den Thais sollte man sich etwas bedecken. Bikini und Boardshorts genügen am Strand. Feiert man aber auf der Strasse, sollte man sich ein T-Shirt überziehen.
Ich empfehle eine Sonnenbrille mitzunehmen. Am thailändischen Neujahrsfest wird nicht nur mit Wasser geworfen, sondern auch mit Baby- und Talcumpuder. In Verbindung mit den Augen, vorallem bei Kontaktlinsen, kann es zu Irritierungen führen.

Der wichtigste Tipp ist das thailändische Neujahrsfest in vollen Zügen zu geniessen. Man darf sich für einige Stunden bis zu mehreren Tagen wie ein Kind fühlen und eine nicht endende Wasserschlacht führen. Am besten kauft man sich seine Wasserpistole schon im Voraus. Oft sind diese am Vortag nämlich schon ausverkauft.

Ich wünsche euch allen ein unvergessliches Neujahrsfest und viel Spass!

Hast du noch weitere Tipps zu Songkran?

2 thoughts on “Songkran – wie feiert man das thailändische Neujahrsfest richtig?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *